Praktische Theologie II
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Clemens Schulz und die Entstehung moderner Jugendpflege in Hamburg

WissenschaftlerIn: Pfr. Richard Hölck
Projektart: Dissertation
Projektzugehörigkeit: Forschungsstelle Jugend und Kirche

Projektbeschreibung

Das Projekt befasst sich mit dem Leben und Wirken des Hamburger Pastors Clemens Schulz, der Anfang des 20. Jahrhunderts mit seinem zusammen mit Walther Claassen entwickelten "Hamburger Modell", welches zum Wegbereiter einer modernen, sozialpädagogisch orientierten Jugendarbeit wurde. Neben dem religionspädagogischen Interesse an dieser Entwicklung wird ein kirchengeschichtlicher Blickwinkel auf das Hamburg im wilhelminischen Zeitalter von Bedeutung sein. Demographische, wirtschaftliche, politische und theologische Umbrüche prägen auch die kirchlichen Kontexte "zwischen den Zeiten", die sowohl auf ihre geschichtlichen wie auch gesellschaftlichen Hintergründe hin beleuchtet werden sollen. Zudem sollen die (pädagogische) Reformbewegung um die Jahrhundertwende, die Ursprünge des "Bundes Deutscher Jugendvereine", sowie die "Vereinsbewegung" an sich, in Zusammenhang mit dem Wirken von C. Schultz dargestellt und untersucht werden. Besonderes Interesse gilt natürlich auch der ekklesiologischen Auswirkung der Vereinsarbeit; sowohl vor Ort als auch im überregionalen Kontext.