Praktische Theologie II
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Unterrichtsfach Fachdidaktik Grundschule modularisiert (42222)

Herbst 2016


Thema Nr. 1

Der "mythisch-wörtliche Glaube" beim Grundschulkind

Entfalten Sie diese Entwicklungsphase und zeigen Sie an einem Beispiel auf, wie der evangelische Religionsunterricht an der Grundschule darauf konstruktiv eingehen kann!

Thema Nr. 2

Kinder und die Eine Welt im evangelischen Religionsunterricht der Grundschule

1. Erläutern Sie, wie sich die Lebenswelt heutiger Kinder infolge der Globalisierung verändert, und markieren Sie die Herausforderungen, die sich daraus für den evangelischen Religionsunterricht ergeben!

2. Der LehrplanPLUS Grunschule sieht für die Jahrgangsstufen 3 und 4 folgende Kompetenzerwartung vor: "Die Schülerinnen und Schüler beschreiben, wie Menschen sowohl im Nahraum als auch weltweit unter Unfrieden und Ungerechtigkeit leiden, und entwickeln gemeinsam Vision von einer besseren Welt." Fokussieren Sie einen selbst gewählten Aspekt dieser Perspektive und skizzieren Sie, wie Sie diesen im Rahmen einer Unterrichtsstunde didaktisch zur Geltung bringen!

Thema Nr. 3


Themenbereich "Existentielle Fragen stellen - über Antwortangebote nachdenken"

Im neuen Lehrplan der Grundschule für die Jahrgangsstufen 3./4. lautet eine Kompetenzerwartung zu diesem Themenbereich:

"Die Schülerinnen und Schüler stellen existenzielle Fragen (z. B. Was gibt meinem Leben Sinn? - Was ist gerecht? - Warum gibt es Leid auf der Welt? - Was kommt nach dem Tod?) und bringen sie in Beziehung zu Erfahrungen, die Menschen in biblischen Geschichten machen."

Entwickeln Sie religionsdidaktische Perspektiven, wie diese Kompetenz entwickelt werden kann! Berücksichtigen Sie dabei Fragen nach den theologischen Grundlagen, der begründeten Auswahl von Inhalten und der konzeptionellen In-Beziehung-Setzung von Bibel und Schülerinnen und Schülern!


Frühjahr 2016


Thema Nr. 1

1. Erörtern Sie die Herausforderungen heutiger Bibeldiddaktik!

2. Skizzieren Sie anhand eines Beispiels schülerorientierte Methoden im Umgang mit biblischen Texten!

Thema Nr. 2

Ästhetisches Lernen im RU der Grundschule

1. Skizzieren Sie in Grundzügen, welche Bedeutung ästhetisches Lernen im RU der Grundschule hat!

2. Erläutern Sie an einem exemplarischen Unterrichtsthema, in welcher Weise hier ästhetisches Lernen umgesetzt werden kann!

3. Stellen Sie das ästhetische Lernen in den Kontext der kontroversen Diskussion um die performative Religionsdidaktik!

Thema Nr. 3

Die Kompetenzorientierung des Unterrichts wird seit 2014 in der bayrischen Grundschule umgesetzt. Kritiker fragen jedoch, ob der neue didaktische Kompetenzbegriff zum evangelischen Verständnis von Religion passt.

1. Stellen Sie ein einschlägiges Modell der Kompetenzorientierung für den evangelischen RU dar (z. B. Modell der EKD, LehrplanPlus etc.)!

2. Zeigen Sie die Vorzüge der Kompetenzorientierung für den RU auf und erörtern Sie mögliche Kritik daran unter besonderer Berücksichtigung des Verhältnisses von Religion und Kompetenz!

3. Formulieren Sie in Folge einer theologischen und einer didaktischen Reflexion Kompetenzerwartungen für den Lernbereich "Mit Menschen anderer Religionen im Dialog sein"!

 

Herbst 2015

Thema Nr. 1

Das Alte Testament im Evangelischen Religionsunterricht der Grundschule

1. Verorten Sie das Thema sowohl im Blick auf den Lehrplan als auch im Blick auf die Schülerinnen und Schüler (entwicklungspsychologisch udn soziokulturelle Bedingungen

2. Entwickeln Sie ein Unterrichtsbeispiel zu diesem Thema!

Thema Nr. 2

Der neue bayrische Grundschullehrplan ist für die Jahrgänge 1 und 2 in Kraft getreten. Darin findet sich der Lernbereich "Beten - mit Gott im Gespräch sein".

1. Klären Sie, welche grundsätzlichen theologischen Fragen "Beten" aufwirft und beziehen Sie dabei auch mögliche Fragen aus der Perspektive von Kindern ein!

2. Stellen Sie dar, welchen Raum "Beten" in der biblisch-christlichen Tradition einnimmt und prüfen Sie, inwiefern sich daraus Antworten auf die in 1. gestellten Fragen entwicklen lassen!

3. Begründen Sie, warum sich Schülerinnen und Schüler mit "Beten" befassen sollen, formulieren Sie Zielsetzungen, an denen entlang sie im Lernbereich "Beten" arbeiten sollen und wählen Sie dazu passende Inhalte aus!

Thema Nr. 3

Im Lernbereich 6 der dritten Jahrgangsstufe der Grundschule behandelt der bayerische Lehrplan die Gestaltung von Kirchenräumen.

1. Diskutieren Sie wichtige didaktische Grundsätze einer Sakralraumpädagogik bzw. Kirchenraumpädagogik!

2. Illustrieren Sie anhan eines Beispiels, wie evangelische Kinder anderen Kindern die Besonderheiten ihres Kirchenraums verdeutlichen können!

Frühjahr 2015

Thema Nr. 1

Religionsdidaktik als Beziehungsdidaktik

1. Erörtern Sie die Rolle der Lehrkraft im evangelischen Religionsunterricht der Grundschule aus fachdidaktischer Sicht!

2. Entfalten Sie, welche Chancen und Schwierigkeiten sich aus dieser Rolle ergeben!

Thema Nr. 2

"Kirche" im evangelischen Religionsunterricht der Grundschule

1. Zeigen Sie anhand curricularer Vorgaben und der Leitlinien für den evangelischen Religionsunterricht in Bayern, welche Rolle das Thema "Kirche" im evangelischen Religionsunterricht der Grundschule spielt!

2. Entfalten Sie fachdidaktisch reflektiert unterrichtliche Möglichkeiten!

3. Erörten Sie sowohl Chancen wie auch Grenzen dieser Thematik für den Religionsunterricht in der Grundschule!

Thema Nr. 3

Kindertheologie als religionsdidaktisches Prinzip

1. Erläutern Sie, was man unter Kindertheologie versteht und stellen Sie den entwicklungspsychologischen Hintergrund dar!

2. Erörtern Sie Möglichkeiten eines fachdidaktischen Umgangs mit der Kindertheologie!

Herbst 2014

Thema Nr. 1

Individualisierung - Pluralisierung - Globalisierung

Skizzieren Sie entlang dieser Stichworte zentrale Momente des Wandels von Religion und Kindheit in der heutigen Gesellschaft und benennen Sie jeweils grundlegende Herausforderungen, die sich für den evangelischen RU der Grundschule ergeben!

Thema Nr. 2

Narratives Lehren und Lernen im evangelischen RU der Grundschule

Begründen Sie theologisch, entwicklungspsychologisch und religionsdidaktisch den Beitrag des Narrativen zur religiösen Bildung!

Thema Nr. 3

Wohnt der liebe Gott in diesem großen Haus?

Erläutern Sie die Glaubensentwicklung bei Grundschülerinnen und Grundschülern! Zeigen sie anhand eines Beispiels auf, welchen Beitrag Sie durch die Wahl eines religionspädagogischen Ansatzes zur Weiterentwicklung des Glaubens leisten können! Stellen Sie eine Unterrichtsvorbereitung zum Thema "Gottesvorstellung" vor!

Frühjahr 2014

Thema Nr. 1

Kinderbibeln in der Grundschule

1. Beschreiben Sie zwei Kinderbibeln und skizzieren deren theologisch-religionspädagogischen Ansatz!

2. Erläutern Sie an je einem Beispiel aus dem Alten und Neuen Testament, wie Sie eine Kinderbibel im evangelischen Religionsunterricht der Grundschule sinnvolle einsetzen können!

3. Diskutieren Sie, welche Anforderungen eine Kinderbibel erfüllen muss, wenn sie im evangelischen Religionsunterricht eingesetzt werden soll!

Thema Nr. 2

Muslimen begegnen - ihre Lebensweise verstehen

1. Erläutern Sie, welche Bedeutung diesem Lehrplanthema im evangelischen Religionsunterricht der Grundschule im gesellschaftlichen Kontext zukommt!

2. Skizzieren Sie theologische und didaktische Perspektiven für die Thematisierung des Islam im evangelischen Religionsunterricht der Grundschule!

3. Konkretisieren Sie Ihre Überlegungen, indem Sie eine Unterrichtseinheit inklusive der zugehörigen Lernziele skizzieren!

Thema Nr. 3

"Evangelisch-katholisch" als Thema des Religionsunterrichts in der Grundschule.

1. Skizzieren Sie, wie heutige Kinder tendenziell konfessionelle Identität und Differenz wahrnehmen!

2. Entfalten Sie theologische und pädagogische Orientierungspunkte für die Thematisierung der evangelisch-katholischen Ökumene im RU der Grundschule!

3. Konkretisieren Sie Ihre Überlegungen an der Lehrplaneinheit "Lebendige Ökumene/Jahrgangstufe 4! Gehen Sie dabei auch auf die Möglichkeit konfessioneller Zusammenarbeit im Religionsunterricht ein!

 

Herbst 2013

Thema Nr. 1

Der "mythisch-wörtliche Glaube" beim Grundschulkind.

Entfalten Sie diese Entwicklungsphase und zeigen Sie an einem Beispiel auf, wie der RU an der Grundschule darauf konstruktiv eingehen kann!

Thema Nr. 2

Die "dunklen Seiten" Gottes im RU der Grundschule.

Diskutieren Sie theologische, religionspädagogische und methodische Erwägungen!

Thema Nr. 3

Weihnachten und die Geburt Jesu sind fester Bestandteil des Grundschullehrplans für Evangelische Religionslehre.

1. Begründen Sie im Sinne der "Kategorialen Bildung" diesen zentralen Stellenwert der Thematik"

2. Reflektieren Sie die Thematik theologisch und fachdidaktisch!

3. Skizzieren Sie methodische Überlegungen für die vier Jahrgangsstufen!

 

Frühjahr 2013

Thema Nr. 1

Die Schöpfungsthematik spielt für den RU in der Grundschule eine zentrale Rolle.

1. Beschreiben und beurteilen Sie die curricularen Vorgaben!

2. Erörtern Sie die Chancen, aber auch die Grenzen fächerverbindenden Lernens in diesem Themenfeld!

3. Entwickeln Sie abschließend begründete Maßgaben einer Schöpfungsdidaktik!

Thema Nr. 2

Religionsunterrichtliche Vorbereitung

"Unterricht muss vorbereitet werden. Nur derjenige, der gut vorbereitet ist und einen genauen Plan hat, kann in der konkreten Situation flexibel sein und improvisieren, ohne dabei die Linie zu verlieren." (K. Foitzik/F. Harz)

1. Erläutern Sie aus theoretischer Sicht die für die Vorbereitung größerer Religionsunterrichtseinheiten notwendigen Teilschritte! Beschreiben Sie dabei, welche schriflichen Materialien/Medien/Hilfsmittel Sie im Laufe dieses Prozesses Ihren Vorbereitungen zugrunde legen! Begründen Sie diese Auswahl!

2. Zeigen Sie anhand des Unterrichtsthemas "Gleichnisse Jesu" auf, wie sich die schrittweise Planung eines erfahrungsorientierten RU konkret darstellen könnte!

3. Beziehen Sie zu folgender Aussage begründet Stellung: "Die frühzeitige aktive Einbeziehung der Schülerinnen und Schüler in die Planung/Vorbereitung von RU erhöht den Lernerfolg."

Thema Nr. 3

Martin Luther und die Reformation im Evangelischen RU der Grundschule

1. Erörtern Sie grundlegende Möglichkeiten und Schwierigkeiten, die mit der Thematisierung kirchengeschichtlicher Themen in der Grundschule einhergehen!

2. Begründen Sie aus fachwissenschaftlicher und fachdidaktischer Sicht, welche Bedeutung der Reformation und der Person Martin Luthers im Evangelischen RU der Grundschule zukommen!

3. Skizzieren Sie Zielsetzungen und methodische Möglichkeiten, den Themenbereich "Martin Luther und der Kern des Evangeliums" (Themenbereich EvR 4.7.2 des Grundschullehrplans) unter Berücksichtigung der Lebenswirklichkeit der Schülerinnen und Schüler zu erschließen!

 

Frühjahr 2012

Thema Nr. 1

Grundzüge einer evangelischen Gebetserziehung in der Grundschule

Thema Nr. 2

Kirchengeschichtliche Themen und deren Stellenwert im RU der Grundschule

Erläutern Sie mögliche didaktische Chancen dieses Lerninhalts!

Thema Nr. 3

Kinder begegnen anderen Konfessionen und Religionen

1. Skizzieren Sie auf empirischer Basis, inwieweit und auf welche Weise Kinder heute in ihrer Lebenswelt anderen Konfessionen und Religionen begegnen!

2. Erörtern Sie theologische und pädagogische Grundsätze, auf deren Basis der RU zu einem kompetenten Verhalten in lebensweltlichen Begegnungssituationen mit andern Konfessionen und Religionen beitragen kann!

3. Zeigen Sie exemplarisch an einem Thema des Grundschullehrplans Evangelische Religionslehre, welche Inhalte, Ziele und Methoden dabei hilfreich sein können!